Projektbericht Spätsommer 2005

Abschlussbericht zu den Projektarbeiten im Sommer 2005 in der Wibia Primary School, Wibia, Singida District, Tansania

Übersicht über das vom Landesamt für Qualifizierung (LfQ) geförderte Projekt

Ausgangssituation und Gesamtergebnis

Der Singida Distrikt zählt zu einem der ärmsten Distrikte Tansanias. Die finanziellen Zuwendungen der Regierung reichen bei weitem nicht aus um eine grundlegende Infrastruktur aus Schulen, Gesundheitszentren oder Straßen etc. zu realisieren.

Zur Verbesserung der Schulsituation und Erhöhung der Unterrichtsqualität in der Wibia Primary School, Wibia, Tansania, wurden im Sommer 2005 durch Wibia e.V. und seine Partner die einsturzgefährdeten Klassenräume 5 und 6 (siehe Bild 1) abgerissen und an deren Stelle ein Lehrerzimmer inkl. Materialraum gebaut. Zusätzlich wurden die neu errichteten Räume ausgestattet.

Die vom LfQ geförderten Arbeiten wurden zur vollsten Zufriedenheit aller Projektbeteiligten im Juli und August 2005 abgeschlossen. Alle Ziele des Projekts wurden erreicht.

Bericht zu den Projektarbeiten im Sommer 2006 in der Wibia Primary School, Wibia, Singida District, Tansania

Bild 1 zeigt den Zustand der Schulgebäude der Wibia Primary School vor dem Projektbeginn im Sommer 2005. Die Jahreszahlen zeigen die durch die Projektarbeiten von Wibia e.V. bzw. ihrer Vorsitzenden Christine Hinsenkamp bereits renovierten Gebäude. Die grüne Farbe bedeutet eine zufriedenstellende Nutzbarkeit, orange die Nutzbarkeit und rot bezeichnet einsturzgefährdete Gebäude.